Waffeleisen und Waffelautomaten Test
Waffeleisen und Waffelautomat Test

Du interessierst dich für Waffeleisen, Waffelautomaten und leckere Waffel Rezepte? Dann bist du hier genau richtig, wir nämlich auch!

Wir waren schon immer große Fans von Waffeln. Ob auf dem Jahrmarkt oder dem Weihnachtsmarkt – wir konnten nie widerstehen. Eine frisch gebackene Waffel musste stets dabei sein.

Da wir sowieso für unser Leben gerne backen, fingen wir vor einigen Jahren damit an, verschiedene Waffeleisen und Waffel Rezepte zu testen, damit wir unsere Waffeln auch zu Haus genießen können. Irgendwann wurde der Waffeleisen Test und das Ausprobieren neuer Rezepte dann regelrecht zu unserem Hobby. Waffeln als süße Leidenschaft? Und wie! Denn Waffeln machen glücklich.

Du solltest eine Waffel essen! Du kannst nicht traurig sein, wenn du eine Waffel isst! (ttfn, Lauren Myracle)

Waffeln können wir fast zu jeder Gelegenheit essen. Ob Sonntagnachmittag, Zum Kaffee, zum Frühstück, zum Nachtisch, als Snack vor dem Fernseher oder einfach zwischendurch. Aber auch bei Festen, wie zum Beispiel beim Kindergeburtstag oder dem Hausfest, sind unsere selbst gebackene Waffeln immer der Renner.

Für uns haben Waffeln drei ganz entscheidende Vorteile: Sie schmecken fantastisch, erlauben vielerlei Variationen uns sind schnell und unkompliziert zubereitet.

Damit die Waffeln jederzeit gut gelingen, ist allerdings nicht nur das richtige Rezept entscheidend, sondern maßgeblich auch das richtige Waffeleisen. Das haben wir mit der Zeit gemerkt. Und genau darum geht es auf unserer Seite.

Bei uns findest du nicht nur unsere Waffeleisen Tests, sondern auch Waffel Rezepte und viele weitere Tipps und hilfreiche Informationen rund um Waffeleisen und Waffelautomaten.

Unseren Waffeleisen Test, sowie unsere Waffeleisen Produktvorstellungen findest du immer unter dem Menüpunkt Waffeleisen.

Solltest du dir gerade ein neues Waffeleisen kaufen wollen, findest du hier vielleicht einige nützliche Informationen für dich.

Warum wir Waffeleisen und Waffelautomaten testen

Vielleicht fragst du dich jetzt, wie wir überhaupt dazu kamen verschiedene Waffeleisen und Waffelautomaten zu testen. Das ist eigentlich recht schnell erklärt. Als wir mit dem Waffelbacken anfingen, kauften wir uns unser erstes Waffeleisen in einem Discounter-Markt. Das war ein sehr günstiges Waffeleisen und wir vermuteten, dass man damit sicherlich nichts falsch machen könne. Waffeleisen ist Waffeleisen, dachten wir.

Das war jedoch ein Trugschluss. Trotz vieler Versuche wurden unsere Herzchen-Waffeln leider nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Entweder waren die Waffeln lapprig und nicht richtig durch, oder sie wurden viel zu dunkel und trocken.

Zunächst dachten wir, dass dieses nicht zufriedenstellende Backergebnis an unseren Backkünsten liegen würde, aber dem war nicht so. Wir merkten schnell: Das Waffeleisen war schuld. Also schauten wir uns nach einem neuen Waffeleisen um, und stellten fest, dass es bei Waffeleisen und Waffelautomaten gravierende Unterschiede gibt.

Wir begannen damit, verschiedene Waffeleisen und Waffelautomaten zu testen, um so das beste Waffeleisen für uns zu finden. Und an dieser Stelle können wir bereits sagen, dass es „das beste Waffeleisen“ gar nicht gibt. Es kommt nämlich immer darauf an, was man damit machen möchte.

So sammelten sich im Laufe der Zeit einige dieser Geräte bei uns an, mit denen wir nun die unterschiedlichsten Waffeln backen können. Herzchen-Waffeln oder lieber Belgische Waffeln? Kein Problem, wir haben für alle Waffelarten das passende Waffeleisen zu Hause. Einige dieser Geräte haben wir bereits eingemottet, während andere regelmäßig benutzt werden. Unser Waffeleisen Test hat hier stark ausselektiert.

Aber wir testen nicht nur gerne unterschiedliche Waffeleisen, sondern auch immer wieder mal verschiedene Waffelrezepte. Hier wollen wir dich gerne an unserem Waffeleisen Test und unseren Erfahrungen teilhaben lassen.

Übrigens: Wenn wir Waffeln backen und mal wieder neue Waffel Rezepte oder Waffeleisen und Waffelautomaten testen, dann freuen nicht nur wir uns, sondern auch meist unsere Nachbarn. Denn oft haben wir nach den Backen so viele Waffeln auf dem Rost, dass wir sie gar nicht alle selber essen können.

Dann bringen wir den Nachbarn einen großen Teller voller leckerer Waffeln vorbei. Und dabei stellen wir immer wieder fest, dass man viele Menschen mit guten Waffeln sehr glücklich machen kann. Gute Waffeln machen gute Laune, das kann nicht jedes Gebäck von sich behaupten.

Der Tag der Waffel
Der Tag der Waffel findet jedes Jahr am 25.März statt. Dieser inoffizielle Feiertag stammt ursprünglich aus Schweden.

Am Tag der Waffel gehören rund um die Uhr allerlei leckere Waffel Variationen auf den Tisch. Einen ganzen Tag lang wird ohne schlechtes Gewissen geschlemmt.

Die nächsten Termine für den Tag der Waffel:

  • 25.03.2017
  • 25.03.2018
  • 25.03.2019

Grundsätzliches zu Waffeleisen und Waffelautomaten

Bevor wir zu unserem Waffeleisen Test kommen, möchten wir gerne noch einige grundsätzliche Informationen zu Waffeleisen bieten. Denn tatsächlich ist das Waffeleisen nicht einfach nur eines der vielen modernen Küchengeräte, wie man vielleicht meinen könnte, sondern ein Gerät mit einer langen Tradition und Historie.

Auch unsere Vorfahren mochten Waffeln

Es ist zwar nicht genau geklärt, woher und aus welcher Zeit die ersten Waffeleisen stammen, aber bereits im 12. und 13. Jahrhundert waren diese Eisen zum Backen von Waffeln in Frankreich verbreitet. Im 14. Jahrhundert scheinen die Waffeleisen dann so richtig modern geworden zu sein, denn ab diesem Jahrhundert lässt sich die Existenz dieser Geräte bereits in ganz West- und Mitteleuropa nachweisen.

Auf einer Zeichnung des niederländischen Malers Hieronymus Bosch, der von 1450 bis 1516 lebte, sieht man eine Szene, in der eine Waffelbäckerin über offenem Feuer Waffeln backt.

Auch unsere Vorfahren hatten also schon ordentlich Appetit auf Waffeln – man kann es ihnen nicht verdenken. Über offenem Feuer müssen wir unsere Waffeln heute zum Glück nicht mehr backen. Den elektrischen Waffeleisen sei Dank. Schauen wir uns doch einmal schnell die Technik heutiger Waffeleisen an.

Waffeleisen Technik und Aufbau

Im Prinzip sind heutige Waffeleisen immer sehr ähnlich aufgebaut. Die Geräte bestehen im wesentlichen aus zwei Eisenplatten, die mit einem Scharnier miteinander verbunden sind. Auf der Innenseite dieser Eisenplatten befindet sich eine Art grobes Wabenmuster, welches für die Struktur der fertigen Waffeln verantwortlich ist.

Nachdem man den Teig in das Waffeleisen gefüllt hat, muss man die Eisenplatten schließen, bzw. zuklappen, damit sich der Teig gleichmäßig im Innenraum verteilt. Um den Teig zu backen wird das Waffeleisen dann elektrisch beheizt. Bei den meisten Waffeleisen kann man die Temperatur regeln, um so Einfluss auf das Backergebnis nehmen zu können.

Damit der Teig nicht anbrennt, sind die meisten Waffeleisen mit einer Antihaftbeschichtung überzogen. Diese Beschichtung dient außerdem dazu, die fertigen Waffeln leichter vom Eisen lösen zu können.

Wissenswert:
Waffeleisen werden auch Hörncheneisen, Klemmeisen, Kucheneisen, oder Hostieneisen genannt. Hörncheneisen gefällt uns besonders gut 🙂

Verschiedene Waffeleisen Modelle

Auf dem Markt der Waffeleisen und Waffelautomaten gibt es allerlei unterschiedliche Modelle zu finden. Die bekanntesten Waffeleisen sind sicherlich die Herzchen-Waffeleisen, bzw. die Herzwaffeleisen, der Ergebnis auch oft als klassische Waffeln bezeichnet werden.

Immer beliebter werden jedoch die Waffeleisen für Belgische Waffeln, mit welchen man deutlich dickere Waffeln backen kann.

Darüber hinaus gibt es auch noch Doppelwaffelautomaten, mit denen man zwei Waffeln gleichzeitig backen kann. Solche Doppelwaffeleisen gibt es sowohl für Belgische Waffeln, als auch für die klassischen Herzchen-Waffeln. Möchte man Waffeln für viele Personen backen, zum Beispiel für eine große Familie, für Besuch, oder gar auf einem Fest oder einer Veranstaltung, dann ist es natürlich sehr praktisch, wenn man in einem Durchgang zwei Waffeln backen kann. So muss niemand allzu lange warten.

National Waffle Day - Der amerikanische Tag der Waffel
Neben den Schweden haben auch die Amerikaner einen Waffel-Feiertag. Dort heißt der Tag der Waffel National Waffle Day, also nationaler Waffel Tag.

Dieser amerikanische Tag der Waffel erinnert an die Tatsache, dass der Amerikaner Cornelius Swarthout aus Troy, New York am 24. August 1869 das Patent für ein Gerät erhielt, mit dem man Waffeln backen konnte.

Der National Waffle Day wird jedes Jahr am 24. August begangen. In manchen Restaurants und Waffel-Shops findet man an diesem Tag spezielle Angebote und ganz besondere Waffel-Kreationen.

Die nächsten Termine für den National Waffle Day:

  • 24.08.2017
  • 24.08.2018
  • 24.08.2019

Herzchen-Waffeln oder Belgische Waffeln?

Wenn du dir ein ein Waffeleisen kaufen möchtest, dann musst du dich zunächst entscheiden, ob du damit lieber die bekannten Herzchen Waffeln, oder die dicken Belgischen Waffeln backen möchtest.

Denn tatsächlich besteht zwischen diesen beiden Waffelarten ein großer Unterschied. Belgische Waffeln sind deutlich dicker als die Herzchen-Waffeln und haben darüber hinaus eine rechteckige Form. Aber es gibt noch weitere Unterschiede.

Belgische Waffeln

Bei den Belgischen Waffeln unterschiedet man zwischen Brüsseler Waffeln und Lütticher Waffeln. Beide Arten kannst du in einem Waffeleisen für Belgische Waffeln zubereiten.

Belgische Waffeln werden oft mit Hefe zubereitet. Das ist auch der Grund dafür, dass diese Belgischen Waffeln deutlich dicker werden als die üblichen Herzchen-Waffeln, die meist ohne Hefe auskommen. Aber selbstverständlich gibt es auch Waffel Rezepte für Belgische Waffeln, die keine Hefe beinhalten

Lütticher Waffeln sind deutlich süßer und fettiger als die Brüsseler Waffeln. Bei den Lütticher Waffeln wird meistens mehr Butter verwendet. Aber es gibt noch eine weitere Eigenart der Lütticher Waffeln, denn anstatt normalen Zucker mischt man den Lütticher Waffeln Belgischen Perlzucker bei. Für manche Rezepte kann es anstatt des Perlzuckers auch der bekannte Hagelzucker sein.

Perlzucker (zum Beispiel Grain Perle Sucre – Perlenzucker) ist dicker als Hagelzucker und das führt dazu, dass sich die groben Zuckerkörner beim Backen nicht vollständig auflösen. Dadurch entstehen dann die für Lütticher Waffeln charakteristischen „Zuckerinseln“, die man beim essen deutlich merkt. Lecker!

In unserem Waffeleisen Test haben wir sowohl Waffeleisen für Herzchen-Waffeln getestet, als auch Waffeleisen für Belgische Waffeln.

Bekannte Waffeleisen Hersteller

Waffeleisen und Waffelautomaten werden von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Einige bekannte Hersteller von Waffeleisen und Waffelautomaten sind unter anderem:

Cloer | Clatronic | Domo | Severin | Krups | Tefal | Bomann | Rosenstein & Söhne | Tristar | WMF | Graef | Unold | Klarstein | Rommelsbacher | Moulinex | Petra | Bodum | Hoberg | Melissa | KitchenAid | und weitere
CloerKrupsTefal

Der Kunstschmied Caspar Cloer erfand seinerzeit eines der ersten elektrisch betriebenen Waffeleisen, welches seine Söhne weiterentwickelten und optimierten. Heute steht das Unternehmen Cloer für innovative Elektrokleingeräte aus verschiedenen Bereichen.

Dass Cloer ein ausgesprochener Spezialist für Waffeleisen ist, sieht man unter anderem an dem Cloer 1621 Waffelautomat für klassische Herzchen-Waffeln, der ein absoluter Verkaufsschlager ist.

Unter der Marke Krups werden eine große Reihe von Haushaltselektrogeräten vertrieben, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Mit dem Krups FDD95D Waffelautomat Professional hat Krups einen sehr beliebten Waffelautomaten im Sortiment, der einen um 180° drehbaren Backraum zur optimalen Teigverteilung und Bräunung aufweist.

Mit dem Tefal WM 311D Herzwaffeleisen doppel, hat Tefal ein leistungsfähiges Doppel-Waffeleisen im Programm, mit dem man 2 x 5 knusprige, lockere Waffeln in Herzform gleichzeitig backen kann.

Kriterien für den Waffeleisen Kauf

Wenn du dir ein neues Waffeleisen kaufen möchtest, dann gilt es so einiges zu beachten, damit du mit deinem Gerät auch recht lange Freude hast. Vielleicht denkst du, dass man bei einem Waffeleisen nicht so viel falsch machen kann, auch wir haben das früher gedacht, aber leider ist das nicht ganz richtig. So richtig viel falsch machen kann man zwar tatsächlich nicht, aber man kann sehr vieles richtig machen. Das ist schon ein Unterschied.

Denn letztlich hängt die Qualität der fertigen Waffeln nicht nur vom verwendeten Waffel Rezept ab, sondern eben auch vom verwendeten Waffeleisen. Im folgenden Abschnitt findest du einige Punkte, auf die du du beim Waffeleisen-Kauf achten solltest. Hierbei sind nicht alle Punkte auch für jeden gleich wichtig, aber im großen und ganzen lohnt es sich durchaus, hier einmal kurz drüber zu schauen.

Verarbeitung

Klar, die Verarbeitung des Waffeleisens sieht man oft erst, wenn man das Gerät zu Hause hat und benutzt. Aber so einige Hinweise zur Verarbeitung findest du doch meistens in der Beschreibung des Herstellers und vor allem in den jeweiligen Kundenrezensionen bei Amazon.

Wir würden und zum Beispiel Herstellerangaben wie Gewicht und Material sehr genau anschauen. Ist das Waffeleisen schwer, spricht das oft für eine bessere Qualität. Auch ein Blick auf die Scharniere kann hilfreich sein. Oft bekommt man durch die Produktbilder bereits einen ersten Eindruck vom Gerät. Wirkt das Gerät wertig und stabil, oder eher klapprig und minderwertig?

Leistung

Die Leistung des Waffeleisens wird in Watt angegeben. Je höher die Wattzahl ist, desto leistungsfähiger ist das Gerät. Bei Waffeleisen wirkt sich die Leistung auf die Temperatur und die Backzeit aus. Dass die Leistung aber nicht so ausschlaggebend ist, zeigt ein Waffeleisen Test der Stiftung Warentest. In diesem Test bringt ein Waffeleisen von Clatronic mit 850 Watt, 50 Grad mehr Hitze auf das Eisen, als ein Waffeleisen von Efbe-Schott mit 1000 Watt Leistung.

Auch sieht man dort am Gesamtergebnis, dass die Leistung nicht das Hauptkriterium für den Waffeleisen Kauf sein sollte. Denn der Waffeleisen Testsieger ist dort der bekannte Cloer 1621 Waffelautomat für klassische Herzchen-Waffeln, der „nur“ eine Leistung von 930 Watt aufweist.

Die Leistung eines Waffeleisens sollte also immer nur um Gesamtkontext bewertet werden, jedoch nicht als alleiniges Kriterium.

Ausstattung

Wichtiger als die Leistung ist für uns Waffelbäcker in jedem Fall die Ausstattung des Waffeleisens. In diesem Punkt gibt es auch die meisten Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen und Herstellern zu verzeichnen. Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale möchten wir hier kurz besprechen.

Backampel

Viele Waffeleisen kommen mit einer so genannten Backampel daher. Eine Backampel ist nichts anderes als eine Leuchte, die verschiedene Dinge anzeigt. So zeigt die Leuchte zum Beispiel an, wann das Waffeleisen seine optimale Betriebstemperatur erreicht hat, um den Teig einzufüllen. Auch wann die Waffel fertig ist, wird von der Backampel durch ein Licht signalisiert. Manche Backampeln werden zusätzlich noch durch ein akustisches Signal unterstützt, so dass man den jeweiligen Status nicht nur sehen, sondern auch hören kann.

In der Praxis könnte die Backampel dann zum Beispiel so aussehen:

Aufheizen

Sobald der Netzstecker in die Steckdose gesteckt wird, beginnt das Waffeleisen mit dem Aufheizen. In dieser Zeit leuchtet die rote Kontrolllampe auf. Nach wenigen Minuten erlischt die rote Kontrolllampe und die grüne Kontrolllampe leuchtet auf. Nun ist die Betriebstemperatur erreicht und der Teig kann eingefüllt werden.

Backen

Kurz nach dem Einfüllen des Teigs erlischt die grüne Kontrolllampe und die rote Kontrolllampe leuchtet auf. Nun wird die Waffel gebacken. Nach Beendigung des Backvorgangs erlischt die rote Kontrolllampe, und die Grüne Kontrolllampe leuchtet wieder auf. Jetzt ist die Waffel fertig und kann entnommen werden.

So praktisch eine solche Backampel auch sein kann, man sollte sich nie gänzlich auf die Anzeige verlassen. Weder das Waffeleisen noch die Backampel können wissen, nach welchem Rezept du gerade Waffeln backst. Das Rezept und die Zutaten bestimmen jedoch maßgeblich die Backzeit und auch die Temperatur

Besser als eine Backampel ist hier das eigene Gefühl und Erfahrungswerte. Besonders am Anfang solltest du also lieber einige male den Deckel des Waffeleisens öffnen und nachschauen, wie weit die Waffel bereits gebräunt ist. Backt man öfter mit dem gleichen Waffeleisen, hat man die optimale Backzeit irgendwann gut im Gefühl.

Antihaftbeschichtung

Sind die Backplatten mit einer Antihaftbeschichtung überzogen, lassen sich die Waffeln nach dem Backen leichter lösen. Außerdem kann bei einer solchen Beschichtung Fett eingespart werden. Auch die Reinigung fällt mit einer solchen Antihaftbeschichtung leichter.

Eine gute Alternative zum Einfetten von Waffeleisen, Kuchenformen und Brotbackformen ist übrigens ein Trennspray wie das Trennaktiv PR 100 Trennspray Backspray. Damit kannst du dein Waffeleisen vor jedem Einsatz mit einem Sprühstoß vorbehandeln, damit der Teig nicht anklebt und sich die Waffeln leichter vom Eisen lösen lassen.

Platzsparende Aufbewahrung

Manche Waffeleisen kann man zur Aufbewahrung auf den Griff stellen, so dass sie nur sehr wenig Platz wegnehmen. In vielen Küchen, in denen es an Platz fehlt, kann das durchaus ein großer Vorteil sein, da man das Waffeleisen in der Regel nach dem Backen im Küchenschrank verstaut. Dazu passend sollte dann auch das Stromkabel platzsparend durch eine Kabelaufwicklung mit Steckerdepot untergebracht werden können.

Stufenlos regelbar

Kann das Waffeleisen stufenlos geregelt werden, so kann man den Bräunungsgrad der Waffeln nach Belieben einstellen. Eine kleine Reglereinstellung führt dann zu eher helleren Waffeln, während eine große Einstellung für eher dunklere Waffeln sorgt. Abhängig vom Teig beeinflusst diese Einstellung auch die Backzeit der Waffeln.

Stufenlos regelbare Waffeleisen sind ziemlich praktisch und laden zum experimentieren ein. Meist hat man nach den ersten paar Waffeln bereits seine bevorzugte Einstellung gefunden, die dann einfach beibehalten wird. Beim nächsten Rezept kann diese Einstellung aber wieder ganz anders sein.

Wärmeisolierter Griff

Im Betrieb werden Waffeleisen und Waffelautomaten natürlich sehr heiß, leider auch oft an der Außenseite. Deshalb musst du beim Backen stets aufpassen, dass du dich nicht verbrennst. Nicht zu heiß werden sollte allerdings der Griff, mit dem das Waffeleisen geöffnet wird. Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal ist daher ein Wärmeisolierter Griff.

Herausnehmbare Backflächen

Bei einige wenigen Waffeleisen kannst du die Backflächen herausnehmen. Das hilft natürlich bei der Reinigung, zum Beispiel in der Spülmaschine. Dieses Feature ist allerdings eher selten anzutreffen und nicht unbedingt notwendig, da sich Waffeleisen in der Regel auch ohne herausnehmbare Backflächen bequem reinigen lassen.

Kabellänge

Je nach Aufstellort, kann die Kabellänge ein wichtiges Ausstattungsmerkmal sein. Nicht jeder hat direkt neben dem Waffeleisen eine freie Steckdose zur Verfügung. Bei diesem Punkt geht es auch um das Thema Sicherheit, denn das Stromkabel sollte immer so verlegt werden, dass man nicht versehentlich darüber stolpern kann. Auf keinen Fall sollte das Kabel quer durch das Zimmer gespannt werden.

Doppel-Waffeleisen

Doppel-Waffeleisen haben zwei Backflächen nebeneinander, so dass bei jedem Backvorgang zwei Waffeln gleichzeitig gebacken werden können. Für große Familien kann das ganz praktisch sein.

Drehbarer Backraum

Bestimmt hast du auch schon einmal Waffeleisen gesehen, bei denen man den Backraum drehen kann. Solche Waffelautomaten stechen aufgrund ihrer besonderen Bauweise sofort ins Auge und lassen interessiert aufhorchen. Dieser Drehmechanismus soll dafür sorgen, dass sich der Teig optimal im Gerät verteilt und eine gleichmäßige Bräunung erreicht wird.

In einigen Geräten mit drehbarem Backraum kann man sogar zwei Waffeln gleichzeitig backen, da diese über zwei gegenüberliegende Backräume verfügen, welche durch Drehen erreicht werden.

Ein sehr schöner Waffelautomat mit Drehmechanismus ist der Krups FDD95D Waffelautomat Professional, in dem zwei Brüsseler Waffeln nebeneinander gebacken werden können. Durch den um 180° drehbaren Backraum erreicht man mit diesem Waffelautomat eine optimale Teigverteilung und eine gleichmäßige Bräunung.

Außerdem bietet dieser Krups Waffelautomat Antihaftversiegelte Backflächen, die man zur einfachen Reinigung abnehmen und in die Spülmaschine geben kann. Eine Wanne zum Auffangen von überschüssigem Teig ist ebenfalls vorhanden. Mit diesem Waffeleisen gelingen die Waffeln tatsächlich außerordentlich gut und vor allem gleichmäßig gut.

Reinigung

Die angesprochenen herausnehmbaren Backflächen sind natürlich optimal in Sachen Reinigung. Die meisten Waffeleisen lassen sich jedoch auch ohne dieses Feature bequem und zuverlässig reinigen. Dazu kannst du ungefähr wie folgt vorgehen:

  • Das noch warme Gerät mit einem Stück Papiertuch auswischen.
  • Einige Stücke saugfähige Küchenrolle zwischen die Backflächen legen und das Waffeleisen zuklappen.
  • Zum Schluss mit einem feuchten Tuch nachwischen.

Achtung: Niemals solltest du das Gerät unter fließendes Wasser halten. Auch scharfe Reinigungsmittel solltest du lieber nicht verwenden.

Manche Waffeleisen kommen zur leichteren Reinigung mit einer Wanne zum Auffangen von überschüssigem Teig und/oder einer Fettauffangrille daher. Solltest du dir diesbezüglich Sorgen machen, kannst du auf solche Merkmale achten. Unbedingt notwendig sind diese aber in der Regel nicht.

Spezial-Deckel der mit dem Teig „wächst“

Ein recht interessantes Feature bietet der Domo DO 9047W Waffelautomat für extra dicke quadratische belgische / brüsseler Waffeln. Dieser Waffelautomat hat einen Spezial-Deckel der mit dem Teig „wächst“. So können Belgische Waffeln, deren Teig oft Hefe enthält, so richtig aufgehen und dick werden. Yammi.

Form

Die Form der Backflächen bestimmt die Form der Waffeln, das ist klar. Deshalb musst du dir vor dem Kauf darüber im Klaren sein, welche Art von Waffeln du mit deinem Waffeleisen backen möchte. Sollen es die klassischen Herzchen-Waffeln sein, oder lieber die rechteckigen und dickeren Belgischen Waffeln? Du entscheidest.

Unsere persönliche Meinung: Wir finden, dass beide Waffelarten lecker schmecken können. Trotzdem hat sich bei uns herauskristallisiert, dass wir deutlich häufiger Belgische Waffeln backen. Die Form des Waffeleisens ist also für sich genommen erstmal kein Qualitätsmerkmal, sondern eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Sicherheit

Waffelbäckerinnen und Waffelbäcker sollten beim Waffelbacken stets das Thema Sicherheit im Auge behalten. Schließlich wird ein solches Waffeleisen ziemlich heiß. Vor dem Backen solltest du das Waffeleisen auf eine stabile und hitzebeständige Unterlage stellen. Das Stromkabel sollte so verlegt werden, dass du während des Backvorgangs nicht aus Versehen an das Kabel kommst und somit das Waffeleisen herunterfallen könnte. Deshalb ist auch eine ausreichende Länge des Stromkabels wichtig.

Apropos Stromkabel: Bei Nichtgebrauch und vor jeder Reinigung muss der Netzstecker gezogen werden!

Für einen guten Stand sollte das Waffeleisen rutschfeste Füße haben. Da das Waffeleisen während des Backvorgangs ziemlich heiß werden kann, sollte das Gehäuse hitzebeständig sein und über einen Wärmeisolierten Griff verfügen. Ansonsten verbrennt man sich schnell die Hände. Damit das Gerät nicht überhitzt, sollte außerdem ein Überhitzungsschutz vorhanden sein.

Preis

Ja, das liebe Geld. Aber in Sachen Preis haben wir eine gute Nachricht für dich. Waffeleisen uns Waffelautomaten müssen nicht viel Geld kosten. Ein gutes Waffeleisen, wie zum Beispiel der Cloer 1621 Waffelautomat für klassische Herzchen-Waffeln, der in einem Test der Stiftung Warentest aus dem Jahre 2010 sogar Testsieger geworden ist, erhält man bereits für um die 30 Euro oder gar darunter. Dieses Waffeleisen war übrigens eins unserer ersten Geräte, mit dem wir richtig zufrieden waren.

Auf der anderen Seite der Preisskala steht zum Beispiel das sehr schöne KitchenAid Waffeleisen Artisan, welches mit einem stolzen Preis von ca. 330 Euro daherkommt. Zwischen diesen beiden Extremen tummeln sich natürlich allerlei weitere Waffeleisen zu verschiedenen Preisen. Wie du siehst, ist die Preisspanne von Waffeleisen und Waffelautomaten erstaunlich groß.

Wie bei kaum einem anderen Küchengerät, sieht man bei Waffeleisen und Waffelautomaten allerdings sehr eindrucksvoll, dass Teuer nicht gleich Gut bedeutet. Beim Kauf eines Waffeleisens solltest du dich also nicht in erster Linie am Preis orientieren, sondern vielmehr den Waffeleisen Tests und Waffeleisen Erfahrungen von Kunden vertrauen.

Zusammengefasst solltest du beim Waffeleisen Kauf also auf die folgenden Punkte achten:

  • Verarbeitung
  • Leistung
  • Ausstattung
  • Form
  • Sicherheit
  • Preis
  • Positive Testergebnisse und Erfahrungen von Kunden

Findest du das Alles zu verwirrend? Dann schau doch einfach mal in die Waffeleisen Bestseller und lass dich dort inspirieren. Wenn du dir ein Waffeleisen kaufen möchtest, findest du dort ja vielleicht auf Anhieb dein neues Gerät.

Waffeln und Latte Macchiato

Am Sonntag, dem gemütlichsten Tag der Woche, gehören Waffeln oder Kuchen und unser geliebter Latte Macchiato einfach dazu. Waffeln und Latte Macchiato mit cremigem Milchschaum ist für uns eine traumhaft-leckere Kombination.

Wie wir unsere Waffeln backen verraten wir dir auf unserer Seite, aber wenn du auch erfahren möchtest, wie wir den leckersten Milchschaum stets perfekt zubereiten, dann schau dir doch mal an, mit welchem Milchaufschäumer wir die besten Erfahrungen gemacht haben.

Kurioses über Waffeln und Waffeleisen

Beim Waffel backen kam uns die Idee, unsere digitale Freundin Alexa (Amazon Echo) nach ihrem Wissen über Waffeln und Waffeleisen zu befragen. Besonders viele Informationen konnten wir aus Alexa nicht herauskitzeln, aber auf einige Fragen wusste sie trotzdem bereits eine Antwort.

Diese kleine Befragung seht ihr im folgenden Video:

Unsere erprobten Waffel Rezepte

Auf diesen Seiten findest du nicht nur unseren Waffeleisen Test, sondern darüber hinaus auch einige unserer erprobten Waffel Rezepte. In unserem Waffel Rezepte Bereich findest du Rezepte für Herzchen Waffeln, für Belgische Waffeln wie Brüsseler und Lütticher Waffeln, vegane Waffeln, laktosefreie Waffeln, fettarme Waffeln, Buttermilchwaffeln, Waffeln mit Mineralwasser, und noch einiges mehr.

Im Laufe der Zeit werden wir dort immer weitere Waffel Rezepte einstellen, die uns ganz besonders gut geschmeckt haben. Schaue hier ruhig ab und zu mal vorbei, vielleicht ist ja auch ein Rezept für dich dabei.